geschi beim schubert --- mitschriften

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mo 29 Sep 2008 - 19:53

also.. ich weiß ja nicht, ob es anderen auch so geht wie mir, aber bei mir is es so, dass meine mitschrift sehr lückenhaft is und ich vieles einfach nicht geschafft hab mitzuschreiben und deswegen der sinn iwie nicht ganz so stimmt... deswegen dacht ich mir, dass wir ja evtl das ganze einfach iwie "teilen" könnten, damit meine ich, dass wir - so ähnlich wie da luma in physik- unsere mitschriften kurz einscannen und den anderen zur verfügung stellen, sodass man dann fetzchenweise was komplettes hat. was haltet ihr davon?
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cori - Die Sau^^ am Mo 29 Sep 2008 - 19:56

grundsätzlich ned schlecht, aber es soll dann ned dazu missbraucht wern, ned mitzuschreiben!
und des mim eiscannen is etz a ned so toll, weil i moi glaub dass mei schreift koa sau lesen kann^^
eher dann no abtippen und so, u know?!
avatar
Cori - Die Sau^^
Ur-Ur-Pons
Ur-Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 528
Alter : 28
Ort : Waltendorf
LKs : Chemie/Erdkunde

Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/lu_ki_mc

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mo 29 Sep 2008 - 20:01

i wollt etz ned direkt abtippen sagen, weil des ja dann wieder mit arbeit verbunden wär Wink ne schmarrn, also abtippen wär schon besser, wenn jemand ne unleserliche schrift hat. und is klar, also wenn dann sollte des ned misbraucht werden vo andere damits dann einfach gar nimma mitschreiben^^
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cori - Die Sau^^ am Mo 29 Sep 2008 - 20:16

denk nich an mich... i war heute voll brav ja und hab a voll midgschrimm und so. JAAAAA
und NEIN... ich bin nicht krank^^

wer fängt an seine dinger online zu stellen?
avatar
Cori - Die Sau^^
Ur-Ur-Pons
Ur-Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 528
Alter : 28
Ort : Waltendorf
LKs : Chemie/Erdkunde

Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/lu_ki_mc

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Rocko am Mo 29 Sep 2008 - 20:38

immer der, der fragt!
avatar
Rocko
StitchR
StitchR

Anzahl der Beiträge : 1100
Alter : 29
Ort : Regensburg
LKs : Englisch/Bio

Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cori - Die Sau^^ am Mo 29 Sep 2008 - 21:01

i kann mei schrift etz scho nimma lesen^^
avatar
Cori - Die Sau^^
Ur-Ur-Pons
Ur-Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 528
Alter : 28
Ort : Waltendorf
LKs : Chemie/Erdkunde

Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/lu_ki_mc

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Tom.B am Mo 29 Sep 2008 - 21:01

des mitm online stelln is a guade idee, woite aa scho vorschlagn...

oba i werds sicher ned online stelln... weil des koam wos bringa daad^^... nja... an anfang hobe iwie verpennt... und zum schluss ause feidma aa a bisl wos...

Tom.B
Mini-Pons-Rambo
Mini-Pons-Rambo

Anzahl der Beiträge : 196
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Physik/WirtschaftRecht

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mo 29 Sep 2008 - 21:44

i kannt des scho online stein, aber iwie dad i des gern einfach als datei affelon und ohänga, aber i hab keine ahnung wie des geh soit... *zu doof bin*
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cora am Mo 29 Sep 2008 - 22:23

carina,ich glaub du bist nicht zu langsam beim mitschreiben,ich hab heut versucht aufzupassen,des geht einfach ned!!!da schaltet ma mal ab bei dem tempo wie der erzählt und dann is vorbei..ausserdem san dem seine sätze a ned immer so vollständig,da kimmt ma schomal durcheinander^^
i dad a midmacha mid dem online stelln,i schreib eh jede stund normalerweise mid^^ wenn ma jemand zeigt wie des so geht*gg*hehe^^
avatar
Cora
Mini-Pons-Rambo
Mini-Pons-Rambo

Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 28
LKs : chemie, wirtschaft

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  LumA am Di 30 Sep 2008 - 15:50

ähm ja schickts de bilder oder textdateien mir ich lad sie auf meinen webspace und verlink sie hier (oder in nem extra thread dann) is kein problem


achja und HAHA! bin i doch froh baier zu haben xD

_________________
www.dj-skaank.de
Luma halts Maul!
avatar
LumA
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 953
Alter : 28
Ort : Rißmannsdorf
LKs : Mathe/Physik

Benutzerprofil anzeigen http://www.dj-skaank.de

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Ruhligan am Di 30 Sep 2008 - 16:02

des is bin i aa wenne des so her Smile
avatar
Ruhligan
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 359
Alter : 27
Ort : stallwang
LKs : Mathe/Wirtschaft

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cori - Die Sau^^ am Di 30 Sep 2008 - 17:45

also: i hab ma etz mim buch selber weiter gholfn und des fia mi sauber verständlich afgschrimm,
aber bei da hausi weiße ned weiter, also bei Nr2... sa habe nämlich a problem... i woas ned wos d'aufklärung wui^^
Nr 1 habe, de könnt dann i zur verfügung stellen!
avatar
Cori - Die Sau^^
Ur-Ur-Pons
Ur-Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 528
Alter : 28
Ort : Waltendorf
LKs : Chemie/Erdkunde

Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/lu_ki_mc

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  ini am Di 30 Sep 2008 - 20:08

hama mir da a hausaufgab aufgriagt?! uuups^^
was miasma denn macha?
avatar
ini
Mini-Pons
Mini-Pons

Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Englisch& Französisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cori - Die Sau^^ am Di 30 Sep 2008 - 20:25

S. 17/Nr 1&2
avatar
Cori - Die Sau^^
Ur-Ur-Pons
Ur-Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 528
Alter : 28
Ort : Waltendorf
LKs : Chemie/Erdkunde

Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/lu_ki_mc

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  ini am Di 30 Sep 2008 - 21:06

danggeschön Smile
avatar
ini
Mini-Pons
Mini-Pons

Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Englisch& Französisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mi 1 Okt 2008 - 19:52

ok, da luma kriegt seinen hintern nicht hoch, dann muss ichs wohl hier einfach so posten:




Die deutschen Staaten auf dem Weg in die Moderne: das Beispiel Bayern
Die Zeit Napoleons und des Wiener Kongress
Die Ausgangsbasis Bayern am Ende des 18. Jahrhunderts


Existens Bayerns steht auf der Kippe (Max IV. Joseph hat keine politischen Bestreben)
=> er sucht Schutz bei den Franzosen (Napoleon) vor den Österreichern, die Bayern gerne annektieren würden
=> Verlust Bayerns der linksrheinischen Gebiete im „Frieden von Lunéville“ (1801) als Gegenleistung
=> Napoleon berechtigt Bayern u.a. sich die Verluste durch die Annexion anderswo zu holen
(→ freie Reichsstädte, Fürstbischoftümer(?), da diese sich nicht wehren konnten)
=> Regelung von all dem durch den Reichsdeputationshauptschluss (1803)
→ bringt für Bayern die territoriale Säkularisation mit sich (Würzburg, Reichsstätt) d.h. Sie werden Bayern einverleibt
→ dazu kommt Mediatisierung (= Aufhebung von kleinen Reichsherrschaften wie z.B. Ortenburg, Augsburg, Nürnberg uvm.)
Verlierer: Österreich und Russland
Napoleon „veranlasste“ den Rheinbund unter der Führung Frankreichs (um die 16 Klein- und Mittelstaaten u.a. Bayern an Frankreich zu binden)
Napoleon lockte sie aus dem Reichsbund auszutreten, indem er z.B. Kurfürsten wie „Max IV. Joseph“ zu „König Max I. Joseph von Bayern“ machte
Vermögenssäkularisation (1806) verstaatlichte Besitztümer der Kirche (aus Klöstern etc.: v.a. 40% des Grundbesitzes in Bayern gehörte der Kirche) veranlasst durch König Max I. Joseph von Bayern
→ Problem: es gab keine Käufer für den Grundbesitz
→ erhoffte Einnahmen konnten nicht erreicht werden, nicht mal die Schulden Bayerns konnten getilgt werden
1810: Bayreuth und Regensburg werden bayrisch
1813: nach dem missglückten Russlandfeldzug Napoleons:
Napoleons Gegner bilden eine sehr große Anti-Napoleonische-Koalition (sogar mit England)
=> Völkerschlacht bei Leipzig
→ Max I. Joseph befürchtet „Verschluckung“ Bayerns durch Österreich bei Verlust Napoleons und wechselt die Fronten
→ als Lohn für den Frontenwechsel erhält Bayern weitere Gebiete: Würzburg, Aschaffenburg, Linksrheinischen Reichspfalz, jedoch unter Abgabe von Tirol
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mi 1 Okt 2008 - 20:24

ok, jetzt hat ers doch geschafft *g*
hier zum downloaden:
http://imd.ewfp.eu/abi/geschi/geschichte%20k12%20(2).doc
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Tom.B am Mi 1 Okt 2008 - 20:30

danke!! bist mei rettungxD

Tom.B
Mini-Pons-Rambo
Mini-Pons-Rambo

Anzahl der Beiträge : 196
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Physik/WirtschaftRecht

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mi 1 Okt 2008 - 22:00

*hust* hab gerade meine mitschrift mit dem was im buch steht verglichen und mir ist aufgefallen, dass ich da einige sachen falsch oder gar nicht habe, also, hier is die geänderte version, bitte vergesst die andere und lernt diesen mist auf gar keinen fall^^!!!


A. Die deutschen Staaten auf dem Weg in die Moderne: das Beispiel Bayern
I. Die Zeit Napoleons und des Wiener Kongress


1. Die Ausgangsbasis Bayern am Ende des 18. Jahrhunderts

Bayern versuchte in der ersten Hälfte der 18. Jahrhunderts in der Politik des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation eine maßgebliche Rolle zu spielen
=> gewaltiger Schuldenhaufen
Max IV. Joseph (von Zweibrücken-Birkenfeld) erbt von Kurfürst Karl Theodor 1799 das Kurfürstentum Bayern, da der ohne Nachkommen blieb und vereinigte somit alle wittlsbachischen Lande

2. Territoriale Entwicklung und Erhebung zum Königreich

Existenz Bayerns steht auf der Kippe
=> er sucht Schutz bei den Franzosen (Napoleon) vor den Österreichern, die Bayern gerne annektieren würden
=> Verlust Bayerns der linksrheinischen Gebiete im „Frieden von Lunéville“ (1801) als Entschädigung
=> Napoleon berechtigt Bayern u.a. sich die Verluste durch die Annexion anderswo zu holen
(→ freie Reichsstädte, Fürstbischoftümer(?), da diese sich nicht wehren konnten)
=> Regelung von all dem durch den Reichsdeputationshauptschluss (1803)
→ bringt für Bayern die territoriale Säkularisation mit sich, (Würzburg, Eichsstätt) d.h. Sie werden Bayern einverleibt
→ dazu kommt Mediatisierung (= Aufhebung von kleinen Reichsherrschaften wie z.B. Ortenburg, Augsburg, Nürnberg uvm.)
→ weitgehend geschlossenes Staatsgebiet entstand
1805: Dritter Koalitionskrieg bricht aus
- Bayern auf der Seite Napoleons
- Bayern erhält durch errungenen Sieg Tirol und Salzburg
Da Österreich den Koalitionskrieg verlor, musste der Kaiser im „Frieden von Preßburg“ (1805) die volle Souveränitat süddeutscher Mittelstaaten wie Bayern anerkennen
Napoleon „gründete“ den Rheinbund unter der Führung Frankreichs (um die 16 Klein- und Mittelstaaten u.a. Bayern an Frankreich zu binden, alle außer Preußen und Österreich traten nach und nach bei)
→ Standeserhebungen (Kurfürst Max IV. Joseph → König Max I. Joseph von Bayern)
→ Rheinbund war das Ende des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation
Vermögenssäkularisation (1806) verstaatlichte Besitztümer der Kirche
(aus Klöstern etc.: v.a. 40% des Grundbesitzes in Bayern gehörte der Kirche)
→ Problem: es gab keine Käufer für den Grundbesitz
→ erhoffte Einnahmen konnten nicht erreicht werden, nicht mal die Schulden Bayerns konnten getilgt werden
1813: nach dem missglückten Russlandfeldzug Napoleons:
Napoleons Gegner bilden eine sehr große Anti-Napoleonische-Koalition (sogar mit England)
→ Max I. Joseph befürchtet „Verschluckung“ Bayerns durch Österreich bei Verlust Napoleons und wechselt die Fronten gerademal eine Woche vor der entscheidenden Völkerschlacht bei Leipzig
→ als Lohn für den Frontenwechsel erhält Bayern weitere Gebiete: Würzburg, Aschaffenburg, Linksrheinischen Reichspfalz, jedoch unter Abgabe von Tirol (auf dem Wiener Kongress 1815)
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Cora am So 5 Okt 2008 - 12:59

soll ma etz die letzte mitschrift a posten,also die von donnerstag?weil eig is des ja alles nur von da hausi gewesen...fragt der des dann aus???und i weiß ned was i da etz im buch lesn soll,des vom letzten mal nochmal?hilfe,bei dem kommt ma voll durcheinander.is euch a scho aufgefallen,dass der im buch hin-und herspringt??mal erzählt er was,was weiter hinten steht,dann wieder was von da 1. seite....ahhhhhhhh Very Happy
avatar
Cora
Mini-Pons-Rambo
Mini-Pons-Rambo

Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 28
LKs : chemie, wirtschaft

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  ini am So 5 Okt 2008 - 19:26

bis auf welche seite müssma des im buch etz eig lerna?!
boah i hoff so das i ned ausgfragt werd=(
avatar
ini
Mini-Pons
Mini-Pons

Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Englisch& Französisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Tom.B am So 5 Okt 2008 - 20:34

soweit i woas miasma nur den text vo da hausaufgab nommoi lesn, aiso seite 15-17 glaube war des

Tom.B
Mini-Pons-Rambo
Mini-Pons-Rambo

Anzahl der Beiträge : 196
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Physik/WirtschaftRecht

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Carina am Mi 8 Okt 2008 - 20:45

da da lumma sein arsch nicht hochkriegt, müsst ihr euch jetzt hiermit begnügen....


4. Reformgesetzgebung

Sozial- /Gesellschaftsreformen
- Aufhebung der Adel- und
Kirchenprivilegien
→ Steuerprivileg
- Beginn der Bauernbefreiung
→ persönlich frei und nicht mehr der
Vormundschaft unterworfen
- religiöse Toleranz
→ protestantische Bevölkerung in neubayr.
Gebieten
→ jüdische Bayern
=> Zugestehung fast aller bayr. Rechte
- staatliche Bildungsaufsicht
(nicht mehr Sache der Kirche)
→ Niveauhebung an den drei bayr. Unis
- Aufhebung der Binnenzölle
→ Ermöglichung einer wirtschaftlichen
Entwicklung
- Gewerbefreiheit
→ Aufhebung des Zunftwesen (also Fest-
schreiben von Preisen, etc.)
=> im Prinzip darf sich jeder in Bayern
niederlassen wo er will und ein Gewer-
be eröffnen; Beschränkung:
Gewerbe darf nur ein Ortsansässiger
anmelden
- Justizreform
→ Folter z.B.war bis jetzt möglich, nun
wird sie abgeschafft
→ Vereinheitlichung der Rechtstradition
jedes Landesteils Bayerns
→ Abschaffung grausamer Strafen, wie
z. B. das Rädern



Verwaltungsreformen
→ regeln Staatsaufbau & Herrschaftsausführung
- Ministerverantwortlichkeit für einzelne
Ressorts; kein Regierungschef (wie z. B.
Präsident oder Kanzler) sondern an der
Spitze stand der Kurfürst/König
→ Montgelas bekleidete sogar zeitweise 3 von 5 Ämtern
- Einrichtung sog. Kreise (7 Stück;
entsprechen den heutigen Regierungsbe-
zirke)
→ Bezirksregierungen = General-
Kommissariate
- Landgerichte, Bezirksämter
- Kommunen (unter Montgelas jedoch ohne
Selbstverwaltungsrecht und danach auch
nur beschränkt)
- Einführung des Berufsbeamtentums, um
die Effizienz der staatlichen Verwaltung
zu steigern
→ Auswahl nach Leistung
→ Verwaltung auf allen Ebenen des Staates
- Verfassungen (1808 und 1818)



staatlicher Aufbau

Minister + Kurfürst/ König
Generalkommissariate
Landgerichte, Bezirksämter
Kommunen




II. Bayern in der Zeit des Deutschen Bundes

1. Motive für die Verfassungsgebung von 1818

Aufklärerische Tendezen
Napoleon wollte den Rheinbund zu einem Verfassungsstaat zusammenschließen, das wollten die Mitglieder nicht => Bayern schuf sich eine eigene Verfassung
Ordnungswunsch im Hinblick auf territoriale Veränderungen
Bürgerliche/ Bauer sollten vor Übergriffen des bayrischen Landadels geschützt werden

→ → → Verfassung von 1808
aber ihr Inkrafttreten wurde wegen außenpolitischen Ereignissen immer wieder
vom König verschoben => sie ist nie in Kraft getreten

→ → → irgendwann war die Verfassung von 1808 dann so veraltet, dass man eine völlig neue Überarbeitung notwendig hielt, v.a. Im Hinblick auf die Gewährung von Freiheit



[b]
avatar
Carina
Ur-Pons
Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 389
Alter : 27
Ort : Hunderdorf
LKs : Chemie Physik

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Tom.B am Mi 8 Okt 2008 - 20:57

scho moi besser wia meins, Danke!!

Tom.B
Mini-Pons-Rambo
Mini-Pons-Rambo

Anzahl der Beiträge : 196
Alter : 27
Ort : Bogen
LKs : Physik/WirtschaftRecht

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  HCxISxMORExTHANxMUSIC am Mi 22 Okt 2008 - 18:32

heyho,
had jmd a einigermaßen guade mitschrift von letzter stund? wat gschmeidig!
Und was haltet ihr von dem Gerücht einer Stegreifaufgabe morgen in Geschicht!?
(also dass as scheiße finz woas i, aber was moands ihr...)
avatar
HCxISxMORExTHANxMUSIC
Ur-Ur-Pons
Ur-Ur-Pons

Anzahl der Beiträge : 625
LKs : Deutsch, Französisch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: geschi beim schubert --- mitschriften

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten